Das Schwimmbad ABC

Das Schwimmbad ABC

 

Freizeit - Poolzeit: Ein eigenes Schwimmbad ist nicht nur etwas für Statusbewusste oder Fitnessfanatiker. Es ist das Richtige für alle, die ein Optimum an Lebensqualität suchen. Untenstehend finden Sie einige nützliche Gedanken und Anregungen rund um den Swimming-Pool.

 

 

Eine Abdeckung schützt den Pool vor Verunreinigungen und bietet eine gewisse Sicherheit, wenn Kinder allein im Garten sind. Vollautomatische Abdeckungen funktionieren auf Knopfdruck. Aber Achtung: Nicht jede Abdeckung kann das Gewicht eines Kleinkindes tragen!

 

Gute Beratung ist das A und O beim Kauf eines Swimmingpools. Für fest installierte Schwimmbadanlagen braucht es eine Baubewilligung; die Kantone haben unterschiedliche Bewilligungsauflagen. Aufstell- und Kinderplanschbecken sind hingegen nicht bewilligungspflichtig. Erkundigen Sie sich auch nach den Serviceangeboten der verschiedenen Firmen, denn ein Pool sollte fachmännich gewartet werden. Es lohnt sich...

 

Ohne Chemie geht es nicht, wenn das Wasser klar und sauber sein soll. Chlor ist nach wie vor das häufigste Desinfektionsmittel. Es gibt jedoch auch Alternativen wie z.B. Aktivsauerstoff, Brom oder Ozon. Für die bequeme mechansiche Reinigung gibt es vollautomatische Schwimmbadreiniger (Roboter), die ganz alleine das Schwimmbecken schrubben...

 

Das Schöne am Pool ist ja gerade, kein Dach über dem Kopf zu haben. Doch in unseren Breitegraden kann die Badesaison kurz sein. Teleskopartig zusammenschiebbare Bedachungen machen aus dem Swimmingpool ein nahezu ganzjähriges Vergnügen. Für die Wasserbeheizung eignen sich Solaranlagen oder Wärmepumpen (letztere sind nur für Hallenbäder zugelassen).

 

Eintritt muss im Privatbad nieman zahlen. Was Sie von allfälligen Gästen aber verlangen dürfen, ist eine Dusche vor dem Sprung ins kühle Nass. Der nächste Badegast wird es Ihnen danken, denn Hygiene hat im Badebereich höchste Priorität.

 

Die Form des Beckens ist Geschmackssache. Die Vielfalt reicht vom klassischen Rechteck bis zu einer x-beliebigen, frei gewählten Form. Welche Form Ihr Schwimmbad letzendlich haben soll, hängt grösstenteils von der Auswahl der Konstruktionsmaterialien ab (Polyesterbecken, betonierte Becken).
Entscheiden Sie sich, ob Sie baden oder richtig schwimmen wollen. Zum Schwimmen ist eine Tiefe von 2,5 m und eine Grösse von mindestens 3,5 x 7 m empfehlenswert.

 

Sie wollen nicht nur planschen, sondern richtig schwimmen? Dann empfiehlt sich der Einbau einer Gegenstrom-Anlage, die je nach gewünschter Anstrengung und nötigem Kalorienverbrauch verschieden stark eingestellt werden kann. Dem täglichen Fitnesstraining steht somit nichts mehr im Weg.

 

Heizen des Badewassers ist erlaubt - aber nur auf umweltfreundliche Art (erneuerbare Energien), d.h. vor allem mit Solaranlagen. Die einfachste und kostengünstigste Art besteht aus dem Verlegen von Absorbematten, in denen das Schwimmbadwasser von der Sonne aufgewärmt und direkt wieder ins Becken geleitet wird. Diese Solaranlagen werden idealerweise auf dem Haus- oder Garagendach platziert. Hanglagen mit einer Orientierung Süd bis Südwest können ebenfalls eine sinnvolle Alternative darstellen.

 

Im Idealfall wird der Pool bereits in die Planung für den Hausbau mit einbezogen. Auch wenn das Budget am Anfang zu knapp ist, lohnt es sich, bereits frühzeitig über den passenden Standort nachzudenken und die Umgebung entsprechend zu gestalten. auch dem Platzbedarf für die Schwimmbad-Technik sollte die nötige Aufmerksamkeit geschenkt werden.

 

Die meisten Kinder sind Wasserratten - mit einem Pool machen Sie den Kleinen die grösste Freude. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Aufsichtspflicht bei Ihnen als Erwachsenen liegt. Für Familien mit kleinen Kindern empfiehlt sich ein Pool mit flachen Zonen und einer bequemen Einstiegsmöglichkeit.

 

Ein eigener Pool ist Luxus, zugegeben. Doch erstens tut man sich gerne etwas Gutes, und zweitens ist echte Lebensqualität eigentlich unbezahlbar.

 

Das Material für den Pool ist je nach Typ verschieden: Es gibt Betonbecken, innen mit Rohbeton, Platten oder Folie; Polyesterbecken aus einem Stück, selbsttragende PVC-Becken, Becken mit Stahlwand und PVC-Auskleidung, Kunststoff-Elementbecken und Holzbecken mit Folienauskleidung.

 

Und der Nachbar? Er spielt insofern eine Rolle, als zum Nachbargrundstück der gesetzlich vorgeschriebene Abstand einzuhalten ist. Es sei denn, der Nachbar gewährt Ihnen ein Näherbaurecht und darf dafür auch mal bei Ihnen baden.

 

Die Oeko-Alternativeeko-Alternative zum klassischen Pool ist der naturnahe "Schwimmteich", der mit einer Folie abgedichtet wird. Im Schwimmteich leben in erster Linie Tiere und Pflanzen, erst in zweiter Linie wird darin auch gebadet. Damit das biologische Gleichgewicht erhalten bleibt, braucht der Schwimmteich regelmässige Pflege.

 

Der Preis für das private Badevergnügen? Kommt ganz darauf an. Einfache Aufstellbecken sind ab Fr. 2000 zu haben, ein Standartbecken von 4 x m kostet mindestens Fr. 20'000, nach oben ist die Preisskala offen.
Neben den Anschaffungskosten ist mit laufenden Kosten für Service und Pflegemittel in der Höhe von einigen hundert Franken pro Jahr zu rechnen.

 

KaulQuappen haben in einem Pool nichts verloren. Es sei denn, sie haben sich für einen naturnahen Schwimmteich entschieden. Dann kann es passieren, dass plötzlich der Froschkönig vor Ihnen auftaucht.

 

Kein Pool hält ewig. Nach einigen Jahren ist eine Renovation fällig: Ältere Betonbecken, die mit Fliesen ausgekleidet sind, müssen in unseren Breitegraden saniert werden. Meist werden sie nachträglich mit einer Folie ausgekleidet.

 

Der ideale Standorttandort des Beckens ist eine ebene, windgeschützte Stelle auf Ihrem Grundstück, wo möglichst lange die Sonne scheint. Hanglagen sind, je nach Bodenbeschaffenheit, problematischer, weil vor dem Anlegen des Pools zusätzliche Abklärungen getroffen werden müssen. Teuer wird's, wenn Sie den Sprengmeister kommen lassen müssen.

 

Treppen, speziell sochle mit einem stabilen Handlauf, erleichtern das Ein- und Aussteigen. Weit verbreitet sind Einstiegeleitern. Komfortabel sind rechteckige Treppen und besonders elegant eine halbrunde, römische Treppe.

 

Eine ansprechende Umgebungsgestatlung trägt viel dazu bei, ob der Pool gerne und oft genutzt wird. Dazu gehören eine gepflegte Liegewiese, ein Sichtschutz und eine Duschgelgenheit. Wer rund um den Pool Feste feiern will, weiss zudem eine entsprechende Infrastruktur zu schätzen - vom Bierfass bis zum Partyzelt.

 

Eine Überlaufrinneberlaufrinne befreit die Wasseroberfläche von Schmutzpartikeln, der Schmutz wird automatisch herausgespült. Besonders ästhetisch wirkt, wenn Bassinrand, Überlaufrinne und umgebende Bodenplatten auf gleicher Ebene liegen.

 

Vergleichen lohnt sich. Schauen Sie sich um, welches System Ihnen am besten gefällt. Bei manchen Anbietern kann zur Probe gebadet werden, andere zeigen Ihnen bereits realisierte Anlagen in Ihrer Umgebung.

 

Wellness total: Mit Massagedüsen, Schwallbrausen und anderen Gestaltungselementen lässt sich die Attraktivität einer Anlage zusätzlich steigern. Mit künstlichen Wasserfällen und der entsprechenden Beleuchtung entsteht eine einzigartige Atmosphäre.

 

Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen. Wenn Sie einen möglichst guten Überblick über das Angebot der Schwimmbadbranche gewinnen möchten, erkundigen Sie sich bei unterschiedlichen Unternehmen. Lassen Sie sich nicht überreden, sondern überzeugen.

 

Yankees wissen den Swimmingpool besonders zu schätzen: Zum gepflegten Haus mit Garten gehört er unbedingt dazu, das wissen wir aus den einschlägigen Spielfilmen der 50er und 60er Jahre.

 

Für Zirkusreife Einlagen vom einfachen Kopfsprung bis zum Salto mortale sollte das Becken eine gewisse Tiefe haben. Vergwissern Sie sich, bevor Sie zum Sprung ansetzten.

 

Das Schwimmbad-ABC, publiziert in der Zeitschrift "Das Einfamilienhaus", Ausgabe 3/99

 


 

 

MAXX Generator von www.applied-math.com